Gute Vorsätze

Naa, gut ins Jahr gerutscht? Mit guten, neuen Vorsätzen gespickt? Gesünder essen, mehr Sport, abnehmen, weniger rauchen?

Ich habe auch gute Vorsätze. (Noch) mehr mit den Fellnasen kuscheln, nicht vor 9.30 Uhr anfangen zu arbeiten und statt mit dem Handy rumzudaddeln lieber gute Hundebücher lesen…

Die gefallen mir prima, diese Vorsätze..

Und die Aussichten für dieses frische, neue Jahr gefallen mir auch prima. Als allererstes beziehe ich nämlich meinen neuen Hundeplatz.
Er ist gemietet, nur von mir, was bedeutet ich kann mich dort austoben. Es wird einen Abenteuer-Parcours für Welpen geben, wo es wackelt und weht. So dürfen schon die Kleinen spielerisch ein gutes Körpergefühl entwickeln. Die Großen dürfen natürlich auch klettern und balancieren und endlich, endlich kann ich auch wieder Agility anbieten und Treibball, Apportieren und fit&trick sowieso. Ich freu mich sehr auf viele, lustige Stunden auf meinem Platz. Stunden, in denen der Alltag für eine Zeit lang in den Hintergrund rückt.

DAS wiederum ist auch so ein Wunsch von mir, eins meiner Ziele im Hundetraining, nicht nur für 2019.. Nämlich Freude zu geben. Hundetraining ist so viel mehr als nur an „Problemen“ zu arbeiten. Wenn ich mit Mable die störrischen Bälle ins Tor treibe, dann vergessen wir alles andere. Wir stupsen und rennen und ich sehe Mable den Spaß an. Manchmal wird sie richtig kess dabei und feuert mich mit leuchtenden Augen lautstark an, damit ich endlich wieder „stups“ sage. Schalk und Spaß und wenn wir nachher beide dreckig und k.o. sind und alle Bälle eingefangen, dann wünsche ich mir, dieses Glück an meine Kunden weitergeben zu dürfen.

Wir machen Yoga und Coaching, buchen Rückenkurse und Anti-Burn-out-Kurse,- und dabei haben wir Hundebesitzer das alles längst bei uns. Unsere Fellnasen gehen mit uns spazieren und joggen, sind dabei wenn es um chillen und kuscheln und Abwechslung geht und ich bin mir sicher, sie wären Feuer und Flamme, wenn sie ein Hobby mit uns teilen dürften. Gymnastik mit Fellnase und weil die Übungen dem Körper gut tun, Sonntag Morgen zu Hause gleich nochmal. Jeden Montag gemeinsam zur Outdoor-Gruppe. Quatschen, trainieren, spazieren, frische Luft. Lachen, sich gemeinsam über fremde Hundebesitzer ärgern 😉 und auf dem Weg nach Hause über die ein und andere Szene nochmal schmunzeln.

Das alles ist doch vereintes Yoga, Burn-out-Prophylaxe und Lebenslust pur. Oder?

Ich freu mich auf Euch! Besucht mich auf dem Hundeplatz, schaut zu, macht mit!

Herzlichst,

Simone und Mable

2018-12-25T09:47:32+00:00