Freundliches Anschleichen

Neulich kommt mir eine Joggerin mit Border Collie entgegen. Der Border geht in Tieflage und schleicht sich in bester Border Collie Manier an..Mable findet das nicht so dolle und ich auch nicht, denn das ist ein Drohen.

Ich spreche mit der Dame und sie sagt, ich solle mal in eine gute Hundeschule gehen, dort würde man mir dann bestätigen, das der Border nicht anders kann und es freundlich meint.

Das IHR Hund ein netter ist, kann durchaus sein. Anschleichen an sich aber ist ein Drohen,- egal wer es tut. Wenn jemand mit einem Messer auf Euch zu kommt, dann ist es erstmal bedrohlich, oder? Es kann sich herausstellen das es ein Spaß ist ( komischer Spaß), aber solange wie Ihr das nicht wisst, verunsichert es und macht Angst. Oder?

Genau so wie lachen erstmal freundlich ist und weinen traurig. Genau so ist anschleichen erstmal bedrohlich. Alles kann auch gespielt sein, aber wenn jemand echt lacht weiß jeder, das dieser Mensch gerade guter Laune ist. Und genau so verhält es sich mit dem Anschleichen.

Wenn die Hunde sich kennen und miteinander Räuber und Gendarm spielen, dann muss sich natürlich auch mal an den Räuber angeschlichen werden. Das sehe ich ein..Aber mit Vertrauten ist vieles mögliches, was mit Fremden unhöflich oder vielleicht sogar respektlos wäre.

Mable hat das anschleichen an Fremde als junger Hund auch ausprobiert,- und hat fetten Ärger von mir kassiert. Ich möchte nicht, das mein Hund andere bedroht. Egal ob probiererisch, spielerisch oder ernsthaft den Gegenüber verjagen wollend. DAS gibt es bei mir nicht. Wenn etwas oder jemand verjagt werden muss, dann tu ich das und ansonsten gelten für mich Respekt, Freundlichkeit und Rücksichtnahme.

Herzlichst,

Simone uns Mable
2 formore.de

 

2018-10-25T07:47:35+00:00