Küwi on Tour – Frisörtermin

Mit Mable geh ich nicht zum Hundefrisör. Was zu lang ist schneid ich einfach selber ab. Mable ist es egal, das ich diese Strapsen manchmal doch recht kreativ schneide..Zum Frisör geht sie heute aber trotzdem mit,- sozusagen als entspannter Beistand.

Mit Küwi waren wir schon einige Male da, aber heute ist das erste mal, das wirklich so richtig an ihr herumgeschnipselt wird. Wir haben uns gut vorbereitet. „Hä? Gut vorbereitet? Wie ist das denn zu verstehen?“ fragt Ihr Euch jetzt? Naja, Küwi soll es cool finden beim Frisör. Eine stressfrei gezauberte neue Frisur, das ist das Ziel, ihr ganzes Hundeleben lang.

Also, auf zu Andrea Arhelger von Felissimo, der Hundefrisörin unseres Vertrauens. Zur Begrüßung wird geschmust,-findet Küwi schon mal große Klasse. Dann geht’s los. Ein bisschen geschnipselt hier, ein bisschen geschnipselt dort,-alles wird begleitet von tollen Keksen und Küwi schmeckt es hervorragend. Wichtig ist heute noch nicht die zauberhafte Frisur, sondern die zauberhafte Hundefrisörin. Ich halte Küwi und flachse mit ihr herum, dafür kriege ich feuchte Küsse ins Gesicht und ein paar Küwihaare in meine Nase. Es gibt Pausen und in diesen Kekse von Andrea, dann geht’s weiter. Küwi darf an allen Geräten schnuppern, wir nehmen uns für alles Zeit. Ganz am Ende gibt’s noch eine Tobeeinheit mit Mable und der hauseigene Teddy darf verschleppt werden. Küwi würde wohl noch bleiben wollen, das ist perfekt. So ist es spitze! Wir bummeln gemütlich nach Hause, damit Küwi zu Hause Pause machen kann. Diese Pause ist mind. genauso wichtig wie die positive Gestaltung des Frisörtermins, denn nun wird das Erlebte verarbeitet.

Bleibt noch die Frage mit der Vorbereitung: Wichtig ist, das unsere kleinen Fellnasen lernen, Pflege ist nix Schlimmes, sondern richtig schön. „Ich werde gestreichelt, bekomme Aufmerksamkeit, spitze!“ Bei der Hundemutti ist das die sogenannte pflegende Dominanz, wir Menschen übernehmen das. Wichtig sind die entspannte Atmosphäre und der richtige Moment. Ist klein Fellnase gerade voll nach toben und rennen,-klarer Fall von ungünstigem Zeitpunkt. Ist klein Fellnase aber gerade im Chillmodus, schnappt Euch die Hundebürste, schmeisst Euch schnell auf den Boden und startet das Wellness-Entspannungs-Kuschel-Pflege-Programm: Kuscheln, bürsten, streicheln, in die Ohren gucken, kuscheln, Pfoten genau betrachten, streicheln usw. usf….

Viel Spaß und Genuss dabei wünschen

Simone, Mable und Küwi
2formore.de

2018-08-19T08:01:37+00:00